Eurobike – eine Messe sucht nach dem Weg

Beitrag aktualisiert im Januar 2018

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Dem Fahrrad gehört die Zukunft. Seit einigen Jahren erlebt das Fahrrad in Deutschland einen regelrechten Boom. So stehen auch die Fahrradmessen hoch im Kurs. Die Eurobike ist vor der Interbike in Las Vegas und der Taipei Cycle Show in Taiwan die weltweit größte Leitmesse im Fahrradsektor. Sie fand erstmals 1991 als reine Mountainbike-Messe statt und entstand auf Initiative einiger Hersteller. Ihren Sitz hat die Messe in Friedrichshafen, zunächst von 1991 – 2001 am alten Messegelände am Riedlewald und danach im Gewerbegebiet am Flughafen Friedrichshafen. 

Ursprünglich als reine Fachbesuchermesse angelegt wird sie 2007 um einen Demo-Day für Endverbraucher erweitert. Als 2008 die letzte IFMA (Internationale Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung) in Köln stattfindet, ist die Eurobike in der Folge die unumstrittene Nr. 1 unter den Fahrradmessen.

Mit oder ohne Endverbraucher?

2016 fand die Eurobike erstmals an fünf Tagen statt. Neu hinzugekommen, waren die zweitägigen Festival Days am Wochenende, bei denen Endverbraucher testen und sich informieren konnten. In der Öffentlichkeit kamen diese beiden Tage sehr gut an. Allerdings fiel die Resonanz beim Fachpublikum deutlich zurückhaltender aus. Dies führte dazu, dass das gerade erst geänderte Konzept, direkt nach der Messe 2016 erneut zur Diskussion stand.

Mit 1.350 Ausstellern hatte die Eurobike bei ihrer 25. Jubiläumsauflage 2016  zwar eine recht ansehnliche Zahl vorzuweisen, im Vergleich zum Vorjahr jedoch war die Zahl der Aussteller um 6, 7 Prozent zurückgegangen. 5 Tage Messe sei schlichtweg zu lang, sagte die Mehrzahl der Aussteller. Neben internationalen Branchengrößen wie Felt oder Trek waren auch nationale wie die Derby-Cycle-Gruppe aus Cloppenburg und Cube aus dem bayrischen Waldershof der Eurobike 2016 ferngeblieben.

Rückblick: Eurobike 2017

Bei der 26. Ausgabe der Eurobike fiel die Fachbesucherzahl auf 42 590 Fachbesucher (2016: 42 720). Dazu kamen aber noch 22.160 begeisterte Fahrradfans am Eurobike Festival Day. Die Messe in Friedrichshafen war ein Medien-Spektakel: 1 654 Journalisten und Blogger aus rund 40 verschiedenen Ländern informierten sich über die Ereignisse vor Ort.

Ausblick: Eurobike 2018

Dieses Jahr findet die Eurobike von Sonntag, dem 8. Juli bis Dienstag, dem 10. Juli 2018 statt und richtet sich durch die frühe Terminierung ausschließlich an das Fachpublikum.

Hausmessen ein neuer Trend?

Die Dauer und die damit verbundenen höheren Kosten für die Aussteller waren aber nicht der alleinige Grund für ihr Fernbleiben. Mit eigenen Hausmessen wollen die Hersteller die Händler exklusiv erreichen. Diesen Trend bekommt auch die Eurobike zu spüren. Allerdings hat die Eurobike noch alle Trümpfe in der Hand. Welcher Händler möchte schon zu vier oder fünf Hausmessen im Jahr fahren, wenn er auf der Eurobike die gesamte Branche treffen kann?

WUM Design auf der Eurobike

Als Messebau-Unternehmen können wir von WUM Design dies nur unterstützen. Nichts geht über den konzentrierten Austausch auf einer Messe. Nur so ist ein schneller und effektiver Branchenüberblick gewährleistet. Wir freuen uns, wenn wir wieder den Messestand von BMZ auf der Eurobike konzipieren können,  weil wir sehr genau wissen, wie einmalig das Erlebnis auf dieser Messe ist.

Eurobike in Fakten

  • Branche: Fahrräder, E-Bikes und Ausrüstung
  • Erste Messe: 1991
  • Turnus: jährlich
  • Nächster Termin: 8. – 10. Juli 2018
  • Fachbesucher: 42.590
  • Aussteller: 1.400
  • Ausstellungsfläche: 100.000 qm
  • Veranstaltungsort: Messe Friedrichshafen
  • Website der Messe

Beitragsbild: © Thorsten Kollmeier – WUM Design

Über die Autorin / Über den Autor

Schlagwörter: | |

Vorheriger

Nächster